Eichhörnchen Kobel - AniForteEichhörnchen Kobel - AniForte
Futterhaus für Eichhörnchen + 200 g Futter - AniForteFutterhaus für Eichhörnchen + 200 g Futter - AniForte
Eichhörnchenfutter - AniForteEichhörnchenfutter mit Haselnüssen - AniForte

Eichhörnchenfutter

Ab 13,99 €
Getrocknete Mehlwürmer - AniForteGetrocknete Mehlwürmer - AniForte

Huch, war das etwa ein Eichhörnchen? Auch wenn man sie meist nur kurz sieht, zählen die rot-braunen Nagetiere mit ihren spitzen Ohren und dem buschigen Schwanz zu den beliebtesten Wald- und Gartenbewohnern Europas. Um die flinken Räuber öfter im eigenen Garten oder gar auf dem Balkon beobachten zu können, solltest Du dich zunächst mit ihrem Verhalten auseinandersetzen: Wann sind Eichhörnchen wach und wo fühlen sie sich am wohlsten? Welches Eichhörnchenfutter ist bei den putzigen Vierbeinern besonders beliebt und was solltest Du besser nicht füttern? Wir von AniForte® möchten zum natürlichen Erhalt und einer gesunden Fütterung von Haus- und Wildtieren beitragen und Dir deshalb die wichtigsten Fakten und Tipps zum Verhalten und zur Fütterung von Eichhörnchen mit auf den Weg geben. 

Auch wenn man Eichhörnchen im Winter deutlich seltener sichtet, sind die kleinen Wildtiere auch in dieser Zeit, mehr oder weniger, aktiv. Statt einem Winterschlaf halten sie eine Winterruhe und kommen nur zum Fressen aus ihrem kugeligen Kobel – dem gemütlichen Nest aus Ästen und Blättern, welches sie weit oben in den Baumkronen bauen, um sich vor Fressfeinden, wie beispielsweise Katzen, zu schützen. Solange der Boden noch nicht gefroren ist, plündern sie während ihrer Winterruhe die Depots aus Nüssen und Samen, welche sie das Jahr über angelegt und vergraben haben. 

Um die flinken Wildtiere in ihrem natürlichen Rhythmus zu unterstützen, solltest Du Produkte für Eichhörnchen möglichst weit oben in Bäumen verteilen, mindestens jedoch 2 Meter über dem Boden; Nistkästen können beispielsweise als Kobel-Ersatz dienen und auch Futterhäuschen, welche Du mit Nüssen füllst, eignen sich ideal, sobald der Boden gefroren ist und die Eichhörnchen nicht mehr an die vergrabenen Nüsse herankommen. Unser natürliches AniForte® Eichhörnchenfutter ist der perfekte Mix, um die buschigen Tiere gesund über den Winter zu bringen.


Auch wenn es für viele naheliegend sein mag, fressen Eichhörnchen tatsächlich keine Eicheln. Möchtest Du den flinken Vierbeinern etwas Gutes tun, solltest Du auf andere Samen und Nüsse zurückgreifen und diese im besten Falle vielseitig mischen. Während Jungtiere keine Schalen aufknacken können, eignen sich schalenlose Nüsse z..B. nicht für die Winterdepots, da diese unter der Erde schimmeln würden. Auch hier ist ein guter Mix wie Du ihn in unserem AniForte®  Eichhörnchenfutter findest ideal geeignet. 

Besonders Haselnüsse, Zirbelnüsse, gespaltene Walnüsse, getrockneter Mais, Kürbis-, Pinien- und Sonnenblumenkerne sowie Rosinen, Möhren und Äpfel werden von Eichhörnchen mit Vorliebe gefressen. Falls Du einen Garten hast, freuen sich die kleinen Vierbeiner natürlich genauso über Nüsse und Früchte, die sie „eigenhändig“ sammeln können – eine Hasel oder ein Hagebuttenstrauch locken Eichhörnchen auf magische Weise an! Außerdem kannst Du einen Wassernapf im Geäst eines Baumes platzieren, um den Eichhörnchen eine Trinkstelle zu bieten. Achte nur darauf, das Wasser regelmäßig auszutauschen.


Neben den oben genannten, unbedenklichen Nüssen, Samen, Obst- und Gemüsesorten gibt es auch Lebensmittel, die nicht als Eichhörnchenfutter geeignet sind. Selbstverständlich gehören dazu Essensreste, die von Deinem eigenen Teller kommen und womöglich gewürzt sind – das sollte klar sein! Was nicht so offensichtlich ist, ist die fehlerhafte Fütterung von Erdnüssen und Mandeln. Zum einen sind diese Nüsse nicht im natürlichen Lebensraum von Eichhörnchen zu finden, zum anderen enthalten Mandeln Blausäure, welche für die Kleinen giftig ist. Erdnüsse hingegen sind häufig schimmelig und ungeeignet für das Winterdepot der Eichhörnchen. Dies ist auch der Grund, weshalb Du Walnüsse vor dem Füttern halbieren solltest; so erkennst Du ggf. Schimmelbildung. Möchtest Du auf Nummer Sicher gehen und den Eichhörnchen in Deinem Garten den perfekten Mix an Nährstoffen anbieten, ist das naturbelassene AniForte® Eichhörnchenfutter die beste Wahl.

Neben unserem AniForte® Eichhörnchenfutter bieten wir in unserem Onlineshop weiteres Zubehör für Eichhörnchen an. Hierzu gehören zum Beispiel die Futterspender, in welche Du unser naturbelassenes Futter einfüllen kannst. Bring diesen an einer möglichst geschützten Stelle im Baum an, um den Eichhörnchen einen sicheren Platz zum Fressen zu bieten. Durch das praktische System muss das Eichhörnchen etwas für sein Futter tun, während Du es dabei beobachten kannst. Außerdem bleiben Nüsse, Samen, Obst und Gemüse in dem Futterautomaten vor Nässe und Schimmelbildung geschützt. 

Zuletzt angesehen